Untitled

Ich danke dem Publikum in Moers für den Tagessieg
bei “Das Schwarze Schaf” im lichten Schatten
des großen Meisters. Vielleicht sehen wir uns ja am
9. Juni zum ganzen Abend “Hellwachträumer” in der
Zeche Carl? Ihr opfert vierzig Minuten im Auto dahin,
wir suchen 90 Minuten lang einen Gegenentwurf zur Welt,
wie sie jetzt ist – und wir finden ihn.
Sebastian Nitsch freut sich beim Schwarzen Schaf

Essen: 9. Juni.

Sebastian Nitsch Zeche Carl
Das Erste-Hilfe-Zeichen ist schon ganz richtig. Die brauchen wir in dieser Welt, und die bekommen wir, am 9.6. in der Zeche Carl, Essen. Wenn’s Grillwetter wird, bringt Gegrilltes mit: Ich koste dann auf der Bühne.

Untitled

SebastianNitsch_Foto_SebastianBurgold_
Die Welt geht den Bach runter, aber wo kommt der Bach her? Sebastian Nitsch wandert mit uns bis zur Quelle des Irrsinns. Erwarten Sie keine empörten Moralpredigten. Stattdessen werden Sie sich lachend wiedererkennen und allem drohenden Übel etwas entgegensetzen können. Nitsch nimmt traumwandlerisch treffend unser Leben unter die Lupe, sammelt all die Steine, die wir uns selbst in den Weg legen und baut uns daraus ein Denkmal. Wir fallen Salto schlagend in unsere Abgründe, lachen unsere Schrulligkeiten aus und nehmen eine Überraschungstüte voller Verbesserungsvorschläge und Knallfrösche mit nach Hause.

Termine hier: (klick!)

Management: heikesiegel.com

(Foto: Sebastian Burgold, Gestaltung: Sebastian Parson)