Gute Reise.

Du bist das alles. Und du kannst es ändern: Du bist die Jury, die dauernd beobachtet, ob du wohl genügst. Du bist der Ankläger, der sogar außerhalb des Gerichtssaals immer wieder anruft und Zettel hinterlegt: „Du wirst verlieren. Du hast schon verloren.“ Wen brauchst du also? Nicht den Verteidiger. Der würde ja dieses ganze System bestätigen. Du brauchst dich, den Menschen, der da einfach rausgeht, raus aus dem Gerichtssaal, die Welt betrachtet und sich wundert: “Was fange ich eigentlich mit meiner Kraft an, wenn ich sie nicht mehr dafür verbrauche?”

Mir nach: